Katharina

HR-Managerin
VESCON Gruppe


Pferdestärken als Schwäche.

Pssst, kleiner Tipp für alle Bewerber: Wer im Vorstellungsgespräch mit Katharina auch beim Small Talk glänzen möchte, der könnte vorher mal ein paar Motorrad-Zeitschriften zur Hand nehmen. Denn in ihrer Freizeit dreht Katharina gern mal eine Runde auf ihrer BMW – mitunter auch bis ans Nordkap.

Schon nach den ersten Kilometern setzt die Entspannung ein. Wenn Katharina am Ende einer langen Arbeitswoche nach Hause kommt, tauscht sie einfach Blazer gegen Overall, schwingt sich auf ihre Maschine und lässt den Stress hinter sich – im wahrsten Sinne des Wortes. „Der Weg ist das Ziel“, sagt die 29-Jährige, „Motorrad fährt man, um bei sich selbst anzukommen.“ Leider findet sich im Alltag dafür nicht immer Zeit, aber hin und wieder ergibt sich dafür eine größere Ausfahrt. So wie ihre Tour zum Nordkap und zurück, oder ihre Fahrt durch die Vereinigten Staaten, die sie von Orlando bis nach Los Angeles führte, natürlich stilecht auf einer blubbernden Harley.

Wenn Katharina gerade nicht auf den Spuren von Easy Rider wandelt, kümmert sie sich bei VESCON um das Recruiting und das Bewerbermanagement. Dazu gehört zum Beispiel die Ausschreibung offener Stellen, das Führen von Vorstellungsgesprächen und die Organisation von Einführungsveranstaltungen für neue Mitarbeiter. Bevor Katharina im Juli 2017 zu VESCON kam, arbeitete sie in einem großen internationalen Softwarekonzern. Die Entscheidung für ein mittelständisch geprägtes Unternehmen hat sie ganz bewusst getroffen: „Ich habe ein Umfeld mit flacheren Hierarchien gesucht, in dem ich mich mehr einbringen kann. Hier kann man die Dinge auch mal selbst in die Hand nehmen und vorantreiben, das liegt mir sehr.“ Daneben spielte noch ein weiterer Punkt eine wichtige Rolle: „Ob flexible Arbeitszeitmodelle oder Fitnessangebote, man merkt einfach, dass die Mitarbeiter bei VESCON geschätzt werden.“

Und wann geht es das nächste Mal auf große Tour? „Wenn es nach mir geht, sofort. Wenn es nach Ivy geht, kann ich mir damit noch Zeit lassen.“ Ivy ist Katharinas Australian-Shepherd-Hündin, mit der sie viel in der Natur unterwegs ist und auch an Hundesport-Turnieren teilnimmt. Natürlich ist Ivy auch dabei, wenn Katharina einmal pro Woche zum Westernreiten geht, einer Sportart, in der sie als Jugendliche sogar mal Landesmeisterin in Baden-Württemberg war. Könnte man auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch auch noch googeln ;-)