Weitblick durch VESCON: Scheinwerfermontagelinie für das neue Auge des 7er BMW.

Aufgabe:Scheinwerfermontagelinie
Fachbereich:Sondermaschinenbau | Automation
Branche:Automobilindustrie

Fahrer und Besitzer des neuen 7er BMW kommen auch dank der von VESCON entwickelten Montagelinien in den Genuss modernster Lichttechnik. Die Firma Zizala hat für BMW die LED-Hauptscheinwerfer und einzigartigen 
„Suchscheinwerfer“ entwickelt und produziert diese in Österreich. Aufgrund der jahrelangen Erfahrung auf dem Gebiet der Scheinwerfertechnik konnte VESCON zur Entstehung und Qualität der neuen „Augen“ beitragen.

Da die Scheinwerfer in der Automobilindustrie ein markantes Designelement sind und zunehmend auf LED-Technologie basieren, werden auch die Montageprozesse komplexer und aufwendiger. Dadurch steigen auch die Anforderungen an den Anlagenhersteller hinsichtlich Prüftechnik und ESD-Schutz, aber auch in Bezug auf den Einsatz von produktberührenden Materialien in der Montage und der Gesamtlogistik an der Anlage. Damit einher geht die Chargen- und Einzelteilverfolgung im Montageprozess.

Aufgrund von über 100 verschiedenen Teilen wie Platinen, Kühlkörper, Leuchtstäbe, Reflektoren, Designblenden und der dadurch immer aufwendiger werdenden Montageprozesse handelt es sich um die bisher größte Hauptscheinwerfermontagelinie, die bei Zizala im Einsatz ist.

Die Scheinwerfer werden hierbei in Linie an 15 teil- bzw. vollautomatischen Stationen montiert und geprüft. Die jeweiligen Montageprozesse wie Schrauben, Pressen oder Lasern laufen automatisiert ab. Am Ende der Montagekette wird der Scheinwerfer vollautomatisch eingestellt bzw. das Lichtbild getestet. Danach wird dieser der vollautomatischen Roboterstation zugeführt, wo das Klebebett aktiviert und danach durch den Roboter die Dicht- und Klebemasse aufgetragen wird. Im Anschluss wird die Scheibe gefügt. Abschließend wird der fertig montierteScheinwerfer einer Dichtheitsprüfung unterzogen. Am Ende verlassen das Werk nur vollständig geprüfte Scheinwerfer.

Mit diesen Suchscheinwerfern kann dank einer intelligenten Software und der Bordelektronik ein Hindernis am Straßenrand erkannt und bei einem entsprechenden Gefahrenpotenzial angeleuchtet werden. Auch diese Montagelinie wurde schlüsselfertig bei VESCON produziert und dann beim Kunden in Betrieb genommen.

Die Leistungen von VESCON:

  • Konzepterstellung
  • Entwicklung und Bau einer schlüsselfertigen Anlage
  • Schulungen
  • Produktionsbegleitung
Christoph Legat
Abteilungsleitung Vertrieb
Tel +43 3112 36006-750
christoph.legat@vescon.com
Günter Knöbl
Bereichsleitung Elektrotechnik
Tel +43 3112 36006-500
Guenter.Knoebl@vescon.com

Mehr Power mit VESCON: Turbomontagelinie bei Bosch Mahle Turbosystems.

Aufgabe:Turbomontagelinie
Fachbereich:Sondermaschinenbau | Automation
Branche:Automobilindustrie

Aufgrund ökonomischer Vorgaben ist Downsizing von Motoren ein bestimmen des Thema in der Entwicklung von neuen Fahrzeugen und Antrieben. Durch diese Vorgaben wird die Aufladung von immer kleineren Motoren zu 
einem maßgeblichen Entwicklungspunkt, wodurch der Einsatz von Turboladern in den Vordergrund rückt.

VESCON hat für das österreichische Produktionswerk von Bosch Mahle Turbosystems mehrere Anlagenkonzepte entworfen und umgesetzt. Hierbei wurde unter anderem eine Kommissionieranlage entwickelt und gebaut, mit der die kleinen und empfindlichen Einzelteile, die in einem hochdrehenden Turbolader verbaut werden, in einem Montage-Tray vorbestückt werden. Diese Trays kommen dann in der vollautomatischen Montagelinie zum Einsatz. In der Anlage werden die Einzelteile in speziell entwickelten Revolvermagazinen bevorratet und aus diesen vereinzelt. Somit ist eine ununterbrochene Produktion möglich, da von außen die einzelnen „Patronen“ nachgeladen werden können. Die vereinzelten Teile werden dann über mehrere Achsensysteme im Tray platziert. Zusätzlich werden beim Bestückungsprozess die Daten aller Einzelteile über Data Matrix-Codes eingelesen, wodurch eine durchgängige Verfolgung der Bauteile gewährleistet ist. 

In einer weiteren von VESCON entwickelten Anlage, in der ebenso die zuvor bestückten Trays zum Einsatz kommen, werden Sonderlader und Nutzfahrzeugturbolader produziert. Da aber auch bei diesen in kleiner Stückzahl produzierten Ladern die gleichen Ansprüche hinsichtlich Qualität und Datenverfolgung gelten, musste großes Augenmerk auf die Messmittelfähigkeit und Prozesssicherheit bei gleichzeitig höherem manuellem Anteil gelegt werden. Teilweise wechseln sich manuelle Operationen mit vollautomatischen Prozessen ab. Diese Koppelung konnte in einem Konzept realisiert werden, das bereits mehrfach gebaut worden ist. Auch hierbei werden alle Press-, Schraub – und Prüfvorgänge protokolliert und die Einzelteile chargenüberwacht der Anlage zugeführt. Die gesamten Daten werden dem hauseigenen BDE-System übergeben und dort archiviert.

Durch leicht wechselbare und codierte Rüstsätze kann rasch auf andere Typen gewechselt werden, was diesem Konzept eine hohe Flexibilität verleiht.

Die Leistungen von VESCON:

  • Konzepterstellung
  • Entwicklung und Bau mehrerer schlüsselfertiger Anlagen
  • Schulungen
  • Produktionsbegleitung
  • Wartung und Servicierung
Stefan Ebenbauer
Bereichsleitung Mechanik
Tel +43 3112 36006-300
stefan.ebenbauer@vescon.com

VESCON sorgt für Antrieb: Montagelinie mit EOL-Prüfstand für VW-Hinterachsen beim VW Caddy 4motion.

Aufgabe:Montagelinie mit EOL-Prüfstand
Fachbereich:Sondermaschinenbau | Automation
Branche:Automobilindustrie

Innerhalb von 27 Wochen – von der Bestellung bis zur Lieferung – wurde für VW bzw. das MAGNA Engineeringcenter in St. Valentin eine schlüsselfertige Montagelinie für Hinterachsen entwickelt und gebaut. Die Herausforderung bestand darin, einerseits eine hohe Flexibilität mit starkem Mitarbeitereinfluss für unterschiedliche Produktionsmengen und andererseits Prozesssicherheiten und Messmittelfähigkeiten wie bei vollautomatischen Linien zu ermöglichen.

Die Anlage wurde so konzipiert, dass ein Mitarbeiter mit der Achse durch den Produktionsprozess „mitwandern“ und bei höheren Stückzahlen der Mitarbeiter den Werkstückträger auch an den nächsten Mitarbeiter weitergeben
kann. Abhängig von den Kundenabrufen können somit von einem bis zu 6 Mitarbeiter an der Anlage produzieren.

Hierfür war es erforderlich, eine SPS-übergeordnete Betriebsdatenerfassung zu entwickeln, die auch eine Schnittstelle zum hauseigenen SAP System aufweist. In der BDE werden alle Prozessparameter, Ergebnisse sowie Mitarbeiterdaten protokolliert.

In der Anlage werden zunächst die rohe, lackierte Hinterachse sowie Triebling und Tellerrad über eine integrierte Zeiss-Messmaschine vermessen. Danach erfolgten die Montage des Getriebes mit Zahnflankenspielmessung und Reibwertmessung, sowie die Montage der Halbachsen und der Radnaben mit Bremsscheiben. Im Anschluss wird noch die Haldexkupplung montiert. Drehmomente bzw. Drehwinkel bei den Schraubvorgängen sowie Presskräfte und Wege bei den Pressvorgängen werden selbstverständlich mit aufgenommen und kontrolliert. Die qualitätsrelevanten Prozesse wie Messen, Pressvorgänge, Schraubvorgänge und der Testlauf erfolgen vollautomatisch. Per Anzeige über die SPS wird der Werker durch den Workflow geführt, der die entsprechende Abarbeitung einzelner Schritte zu bestätigen hat.

Die fertige Hinterachse wird im EOL-Prüfstand mit zwei verschiedenen Ölen gefüllt, bevor sie dem Prüflauf (Haldex, Getriebe, ABS-Sensorik) unterzogen wird. Bei einem iO-Lauf wird die Achse abschließend geprägt und ein entsprechendes Montage- und Prüfprotokoll erstellt. Somit wird garantiert, dass die angetriebenen Hinterachsen im VW Caddy 4Motion reibungslos und zur Zufriedenheit des Kunden arbeiten.

Die Leistungen von VESCON:

  • Konzepterstellung
  • Entwicklung und Bau einer schlüsselfertigen Anlage
  • Betriebsdatenerfassung (BDE) mit SAP Schnittstellen
  • Schulungen
Stefan Ebenbauer
Bereichsleitung Mechanik
Tel +43 3112 36006-300
stefan.ebenbauer@vescon.com
Martin Feichtgraber
Bereichsleitung Softwareentwicklung
Tel +43 3112 36006-400
martin.feichtgraber@vescon.com

Im Dienste der Gesundheit: Eine neue Montagelinie für Roche Diagnostics Graz GmbH.

Aufgabe:Planung und Bau einer Montagelinie für ein neuartiges Blutanalysegerät
Fachbereich:Sondermaschinenbau | Automation
Branche:Medizintechnik

Nach jahrelanger Entwicklung und einer entsprechenden Testphase konnte ein neues Blutanalysegerät der Firma Roche Diagnostics Graz GmbH für den Markt freigegeben werden. Das „Fluidpack“ kommt vorrangig auf Intensivstationen zum Einsatz. Damit werden die Blutwerte von Patienten ermittelt um diese dann entsprechend „einstellen“ zu können. Durch die neuartige und kompakte Bauweise kann das Fluidpack nach Verbrauch der Analyseflüssigkeiten vom Pfelegepersonal auf den Intensivstationen selbstständig und ohne Hilfe von Servicetechnikern gewechselt werden. Dies stellt eine wesentliche Verbesserung hinsichtlich Komfort und Bedienung dar und hilft zusätzlich Kosten zu sparen.

Für diese hochsensiblen Messgeräte bedarf es natürlich einer entsprechenden Montage- und Prüfanlage. VESCON konnte sich mit dem vorgestellten mechanischen und softwaretechnischen Konzept empfehlen und erhielt den Auftrag für die Planung und Umsetzung der Montageanlage mit übergeordnetem PMS-System, welches mit der Qualitätsdatenbank beim Kunden kommuniziert.

Eine große Bedeutung hatte bei der Entwicklung der Anlage auch die Auswahl der Materialien sowie die Kombination einer teilautomatisierten Anlage mit Bedienereinfluss und gleichzeitig höchster Absicherung der Teilprozesse. Dies konnte einerseits durch eine entsprechende Mitarbeiterführung über die SPS und andererseits durch die Mitverfolgung der Bauteil- und Prozessdaten sichergestellt werden. Somit ist eine lückenlose Aufzeichnung und Zuordnung der Produktionsdaten über die Seriennummer gewährleistet.

In der Anlage wurden automatische Fertigungs- und  Montagetechnologien sowie hochpräzise Messabläufe mit mehreren Mitarbeiterstationen vereint. Mittlerweile wurde die Anlage bereits dupliziert und ist an einem weiteren Standort der Roche Diagnostics International AG im Einsatz.

Die Leistungen von VESCON:

  • Konzepterstellung
  • Entwicklung und Bau einer schlüsselfertigen Anlage
  • Entwicklung eines maßgeschneiderten PM-Systems
  • Schulungen
  • Produktionsbegleitung
  • laufende Anlagenwartung und Servicierung
Christoph Legat
Abteilungsleitung Vertrieb
Tel +43 3112 36006-750
christoph.legat@vescon.com
Heimo Reicher
Geschäftsführer
Tel +43 3112 36006-600
heimo.reicher@vescon.com

Gleisdorf – wie der Name schon sagt.

Aufgabe:Montageanlage / Antriebsmodule für Monorail-Züge
Fachbereich:Sondermaschinenbau | Automation
Branche:Maschinen- und Anlagenbau

Unser langjähriger Kunde Engineering Center Steyr (ECS) entwickelte für Bombardier einen wassergekühlten elektrischen Antrieb mit integrierter Reduktion (Planetengetriebe), der als kompaktes Antriebsmodul in Monorail-Zügen zum Einsatz kommen sollte. Bei der Planung und Umsetzung der Montageanlage für diese komplexe Motor- und Getriebekombination vertraute das ECS auf seinen langjährigen Anlagenpartner VESCON Systemtechnik im österreichischen Gleisdorf. Bis dato umfasste die Zusammenarbeit Montagelinien und Prüfstände für die Automobilbranche. Doch innerhalb kürzester Zeit gelang es VESCON Systemtechnik, das vorhandene Know-how in das neue Aufgabengebiet zu transferieren und die fertige Montageanlage nach nur 28 Wochen an ECS zu übergeben.

Die Leistungen von VESCON:

  • äußerst kurzfristiger Projektbeginn
  • Konstruktion und E-Planung
  • SPS Programmierung, Fertigung und Schaltschrankbau
  • Montage von Mechanik und Elektrik
  • BDE-Programmierung und Inbetriebnahme
  • Schulung
  • Realisationszeit von Auftragsvergabe bis zur Abnahme der Anlage: 28 Wochen
Heimo Reicher
Geschäftsführer
Tel +43 3112 36006-600
heimo.reicher@vescon.com

Zukunft an Bord.

Aufgabe:Alles rund um das Automobil
Fachbereich:Sondermaschinenbau | Automation
Branche:Automobilindustrie

Ob Turbolader, Scheinwerfer oder Antriebsstrang: Fast in jeder europäischen Neuzulassung steckt das zukunftsweisende Know-how von VESCON Systemtechnik. Mit unserer Erfahrung und unseren Leistungen unterstützen wir seit vielen Jahren die führenden Automobilhersteller Europas.

Heimo Reicher
Geschäftsführer
Tel +43 3112 36006-600
heimo.reicher@vescon.com