Erich

Einkauf und Logistik
VESCON Systemtechnik


Der Dirigent im Hintergrund.

Schon seit Schichtbeginn geht es in der Montage rund, alle Teile befinden sich genau dort, wo sie sein müssen, um den Auftrag fristgerecht zu erfüllen. Wenn’s im Sondermaschinenbau in Gleisdorf mal wieder läuft wie geschmiert, dann hat Erich Hafner einen großen Anteil daran. Sozusagen Routine für den gewissenhaften Nebenerwerbslandwirt, der allerhöchstens auf der heimischen Obstwiese dazu neigt, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. 

Wie ein Dirigent fügt Erich die Waren- und Teileflüsse, die in unterschiedlichen Takten in der Warenannahme ankommen, zu einem harmonischen Ganzen zusammen. Er kontrolliert den Wareneingang gewissenhaft und synchronisiert ihn anschließend mit dem Betriebsablauf. Dazu werden die einzelnen Teile exakt nach Auftrag auf Teileschütten und Paletten für die Montage verteilt – kein Problem für jemanden, der wie Erich Freude am Umgang mit Zahlen hat.

Auch im Warenausgang brummt es, denn zeitgleich werden dort die Lieferungen fürs Beladen der Lkw zusammengestellt. Ein kurzes Intermezzo in der Stille des Lagers zeigt seinem prüfenden Blick, was nachzubestellen ist. Und wenn es mal zur Rückbuchung von Teilen kommt oder zu Inventuren, ist Erich ebenfalls zur Stelle.

All das muss Erichs Sinn für Genauigkeit genügen. Ebenso sollten sich keine zwischenmenschlichen Dissonanzen einschleichen, denn auch im Umgang mit den Kolleginnen und Kollegen mag der Teamplayer es harmonisch – irgendwie kann er einfach mit allen. Privat gibt sich der Familienmensch beim E-Bikefahren oder Wandern gern einem ganz anderen Takt hin. Sich einfach mal treiben lassen – das macht Erich am liebsten bei seinen regelmäßigen Besuchen in den Thermen.