11 | August | 2015

VESCON wächst: Neubau in Gleisdorf.

Innerhalb der VESCON Gruppe drückt sich Wachstum nicht nur in Prozentpunkten aus, sondern auch in Quadratmetern. Jüngstes Beispiel ist VESCON Systemtechnik im österreichischen Gleisdorf, wo derzeit eine neue Fertigungshalle und zusätzlicher Büroraum entstehen.

Ein Fundament für die Zukunft.

 

Die Nachfrage nach den Dienstleistungen von VESCON Systemtechnik hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Eine erfreuliche Nachricht, auf die man in der Steiermark mit einer strategischen Kapazitätserweiterung reagiert. Die neue Fertigungshalle, deren Einweihung für November diesen Jahres geplant ist, wird für rund 1.400 Quadratmeter mehr Fläche sorgen. Davon stehen etwa 1.100 Quadratmeter für das Kerngeschäft zur Verfügung ­- die Fertigung von Sondermaschinen wie Montagelinien und Prüfständen für Turbolader, Getriebe oder Scheinwerfer. Die restlichen 300 Quadratmeter verteilen sich auf einen zweigeschossigen Bürotrakt, der in die Halle integriert wird.

 

"Die zusätzlichen Kapazitäten werden nicht nur der aktuellen Nachfrage gerecht. Wir sind damit auch bestens aufgestellt, um in Zukunft weiter wachsen zu können", so Geschäftsführer Heimo Reicher. Mit der neuen Fertigungshalle verdoppelt VESCON Systemtechnik die zur Verfügung stehende Montagefläche und vergrößert außerdem die Entwicklungsabteilung. Damit gehört das Unternehmen in der Steiermark zu den größten Ingenieurdienstleistern und peilt mittelfristig einen Platz unter den Top 5 Österreichs an. "Eine unserer Kernkompetenzen ist der Entwicklungsbereich, in dem fast die Hälfte unserer Mitarbeiter tätig ist. Eine Stärke, die wir weiter ausbauen werden", erläutert Reicher, der damit gleichzeitig die bevorstehenden Neueinstellungen qualifizierter Mitarbeiter meint. "Mit unseren erweiterten Kapazitäten können wir unser Know-how dann auch in neuen Märkten anbieten."

 

Steckbrief: VESCON Systemtechnik

Mit rund 70 Mitarbeitern entwickelt und baut VESCON Systemtechnik im österreichischen Gleisdorf schlüsselfertige Anlagen und Sondermaschinen. Zu den Kunden gehören mittelständische Unternehmen ebenso wie internationale Industriekonzerne, darunter zahlreiche Automobilhersteller und deren Zulieferer. Das Unternehmen gehört zur VESCON Gruppe, die mit rund 450 Mitarbeitern in vier europäischen Ländern vertreten ist.