23 | Februar | 2015

Neue Maßstäbe: VESCON erhält Zuschlag für Großprojekt bei TenneT.

Der Startschuss ist gefallen: In diesen Tagen beginnen die Arbeiten für ein neues Umspannwerk, das VESCON für den Übertragungsnetzbetreiber TenneT errichtet. Es ist das bisher größte Projekt in der gesamten VESCON Gruppe und gleichzeitig der erste Zuschlag als Generalunternehmer im Geschäftsfeld Energy dieser Größenordnung.

Vom Spezialdienstleister zum Generalunternehmer.

 

Der Auftrag in Schleswig-Holstein umfasst die komplette Ertüchtigung beziehunsgweise Erweiterung des Umspannnwerks Audorf Süd mit einer 380-kV-Anlage, einem 220-kV- sowie einem 110-kV-Anlagenteil. Eine Investition in die Zukunft, denn die Maßnahmen dienen vor allem dazu, mehr Strom aus On- und Offshore-Windkraftanlagen in den Süden Deutschlands und nach Dänemark zu leiten. Von 2015 bis 2018 soll dafür das Umspannnwerk in drei Bauabschnitten ertüchtigt und erweitert werden - ohne Einbußen im laufenden Betrieb.

 

Alleine die Zahlen sind beeindruckend: 70.000 m2 Gesamtfläche, 90 km Kabel, 700 t Stahlkonstruktion, 18.000 m2 Korrosionsschutz. Dazu die eigentliche Anlage, die mit drei Sammelschienen über 24 Felder, zehn Leitungsfeldern, zwei Direktkuppeltransformatoren, zwei Verbundkuppeltransformatoren und weiteren Umfängen auch nicht gerade klein ausfällt.

 

VESCON tritt bei dem Großprojekt als Generalunternehmer auf, der neben dem Bereich E-Technik auch den gesamten Tief-/Betonbau sowie den Stahlbau inklusive Korrosionsschutz verrichtet. Damit verbunden sind umfangreiche Geländeanpassungen durch Entwässerungs- und Erdbauarbeiten sowie die Errichtung eines Betriebsgebäudes, diverser Steuerzellen, von Straßen und Zufahrtswegen und von Fundamenten für die Großtransformatoren. Für Andreas Grünemaier, der bei VESCON in Fellbach die Projektleitung verantwortet, ist der Auftrag eine besondere Auszeichnung: "Der Zuschlag als Generalunternehmer unterstreicht unsere Kompetenzen als Projektmanager und Organisator."

 

Nicht nur in Fellbach freut man sich über das Großprojekt. Auch der Auftraggeber profitiert: "TenneT hat mit uns einen einzigen Ansprechpartner für alle Leistungen. Das reduziert den Organisationsaufwand enorm und sorgt für finanzielle Einsparungen", so Olaf Baumgartel, verantwortlicher Niederlassungsleiter bei VESCON in Fellbach. "Außerdem kennt der Kunde uns von vielen früheren Projekten, die sehr gut verlaufen sind. Er weiß, dass er sich auf uns verlassen kann."