23 | März | 2016

Heute schon an morgen denken: VESCON präsentiert sich dem Nachwuchs.

Große Kunden, flache Hierarchien: Die VESCON Gruppe ist ein attraktiver Arbeitgeber - gerade auch für Berufseinsteiger. Doch wo findet man den qualifizierten Nachwuchs? Zum Beispiel an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg am Standort Mannheim und an der Höheren Technischen Lehranstalt im österreichischen Weiz, wo sich VESCON den Fachkräften von morgen präsentierte.

Zwei Tage im Zeichen der Zukunft.

 

Qualifizierte Berufseinsteiger in technischen Berufen sind begehrt. Unternehmen sollten daher nicht einfach auf Bewerbungen warten, sondern aktiv auf den Nachwuchs zugehen. Eine gute Gelegenheit dafür bot am 9. März der jährliche Firmentag der Höheren Technischen Lehranstalt Weiz (HTL), bei dem sich auch VESCON Systemtechnik den angehenden Absolventen präsentierte. Nachdem die Nachwuchssuche hier bereits im letzten Jahr erfolgreich verlief, hat sich die Teilnahme nach Einschätzung von Geschäftsführer Heimo Reicher auch dieses Mal gelohnt: "Die HTL bietet eine hervorragende Lehre, die Absolventen sind hochmotiviert. Auch in diesem Jahr haben wir einige sehr interessante Kandidaten kennengelernt, mit denen wir die Gespräche vertiefen werden."

 

Auf Tuchfühlung mit dem Nachwuchs ging es auch beim Studieninformationstag der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) am Standort Mannheim, der am 19. März stattfand. Seit vielen Jahren setzt VESCON bei der Nachwuchsgewinnung erfolgreich auf das Duale Studium, das neben der Theorie an der Hochschule auch Praxisphasen in einem Ausbildungsunternehmen vorsieht. Gemeinsam mit rund 150 weiteren Unternehmen präsentierte sich VESCON zahlreichen jungen Besuchern, die sich über die Studienmöglichkeiten an der DHBW informierten. "Wir haben bisher sehr gute Erfahrungen mit dem Dualen Studium gemacht. Vor allem die Möglichkeit, die Studenten schon frühzeitig in Projekte einzubinden, hat sich bei uns bewährt", so Andreas Riedel, der bei VESCON zu den Ansprechpartnern gehört. Ebenso zufrieden äußert sich auch Benjamin Alt, der zu den letztjährigen DHBW-Absolventen zählt und bei VESCON in Frankenthal als Systemadministrator arbeitet: "Der Lerneffekt in den Praxisphasen war von Anfang an sehr groß. Bis hin zur Geschäftsführung standen uns Studenten alle Türen offen und wir konnten jederzeit auf die Unterstützung der Kollegen zählen."

 

Steckbrief: Die VESCON Gruppe

 

Als mittelständische Ingenieur-Dienstleister und Anlagenbauer realisieren die Unternehmen der VESCON Gruppe unterschiedlichste Projekte in den Bereichen Automatisierungstechnik, Verfahrenstechnik, Energietechnik und Softwarelösungen. Mit rund 420 Mitarbeitern in 4 europäischen Ländern ist VESCON für nationale und internationale Kunden aller Größenordnungen tätig.