12 | Mai | 2015

Allen Grund zum Strahlen: Großauftrag für Gleisdorf.

Wenn der Automobilbranche demnächst ein Licht aufgeht, ist VESCON Systemtechnik nicht ganz unbeteiligt. Denn die Automotive-Spezialisten aus dem österreichischen Gleisdorf haben Anlagen entwickelt, mit denen zukunftsweisende LED-Scheinwerfer produziert und montiert werden können - der bisher größte Auftrag des Standorts. Ab dem 2ten Halbjahr 2016 kommen die neuen Scheinwerfer erstmals in einem deutschen Oberklassemodell zum Einsatz.

Wo es früher nur zwei Möglichkeiten der Fahrbahnausleuchtung gab - Abblendlicht oder Fernlicht - setzen die Automobilhersteller heute auf eine ganze Reihe lichttechnischer Innovationen für mehr Verkehrssicherheit. So zum Beispiel auf LED-Scheinwerfer, die zu den neuesten Entwicklungen gehören. "Es handelt sich um intelligente Scheinwerfersysteme, die vorausfahrende oder entgegenkommende Fahrzeuge automatisch erkennen und das Licht entsprechend regulieren", so VESCON Systemtechnik Geschäftsführer Heimo Reicher. "LED-Scheinwerfer sind gezielt steuerbar. Wird ein Fahrzeug erkannt, richten sich einzelne Leuchtdioden weg von diesem Objekt." Ähnlich verhalten sich die Scheinwerfer, wenn das Auto in ein Ortsgebiet einfährt: "Durch Ortstafel- und Geschwindigkeitserkennung wird der Scheinwerfer in den Ortsmodus versetzt, das heißt, der Lichtkegel ist weniger intensiv, dafür aber breiter." Im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit BMW wurden sogar Scheinwerfer entwickelt, die über so genannte dynamische Lichtsports verfügen. "Damit werden Objekte am Straßenrand ausgeleuchtet, sofern sie eine Gefahr darstellen. Erscheint dort zum Beispiel ein Reh, wird es von einer integrierten Infrarotkamera erkannt und gezielt angeleuchtet. Ungefährliche Objekte dagegen bleiben im Dunklen."

 

So innovativ die LED-Scheinwerfer sind, so aufwändig ist auch ihre Produktion. "Für einen Hauptscheinwerfer müssen mehr als 200 Bauteile zusammengefügt werden. Vor 15 Jahren waren es nur knapp 15. Diese steigende Komplexität stellt uns als Ingenieure und Zulieferer natürlich vor eine Herausforderung", erläutert Reicher, der aber auch genau darin einen Vorteil für VESCON sieht: "Wir verfügen über eine jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Montage und Automotive. Darauf setzen unsere Geschäftspartner." Jüngstes Zeugnis dieses Vertrauens in die Gleisdorfer Kompetenzen ist der größte Auftrag in der Geschichte des Standorts, der Anfang des Jahres erteilt wurde. Für einen deutschen Premiumhersteller liefert VESCON Systemtechnik schlüsselfertige Produktionsanlagen für die LED-Hauptscheinwerfer. "Bisher verläuft das Projekt optimal, alle technischen Herausforderungen konnten gemeistert werden."